Drucken

Eselspinguin

Eselspinguin

Größe: 56 bis 66 cm

Gewicht: ca. 6 kg

Der mit seinem wissenschaftlichen Namen (Pygoscelis Papua) nach einem irrtümlich angenommenen Fundort on Neuguinea benannte Eselspinguin ist zugleich die am nördlichsten vorkommende Art dieser Gattung. Sein Erkennungsmerkmal ist der weiße Fleck über dem Auge sowie der leuchtend rote Schnabel. Wenn man sich einer Kolonie Eselspinguine nähert, erkennt man bereits am Geschrei warum diese Pingiunart Eselspinguine genannt werden. Der Eselspinguin legt im Normalfall zwei Eier, deren Brutzeit zwischen 35 und 39 Tagen liegt.